» Fertigungsmechaniker/in

Fertigungsmechaniker/innen montieren nach technischen Zeichnungen und Montageplänen unterschiedliche Produkte wie etwa Haushaltsgeräte, Kraftfahrzeuge oder medizinische Geräte.

Einzelteile oder bereits zusammengesetzte Baugruppen fügen sie z. B. durch Verschrauben, Löten oder Kleben zu Maschinen, Apparaten und Geräten zusammen. Dabei achten sie darauf, dass stets die benötigten Materialien, Betriebsmittel und Hilfsstoffe zur Verfügung stehen.

Fertigungsmechaniker/innen verlegen auch elektrische Leitungen, befestigen sie und schließen sie an. Zuletzt stellen sie sicher, dass die fertig montierten Produkte einwandfrei funktionieren und den betrieblichen Qualitätsrichtlinien entsprechen. Wartungs- und Instandsetzungsaufgaben übernehmen sie ebenfalls. Darüber hinaus wirken sie daran mit, die Arbeitsvorgänge in ihrem Bereich kontinuierlich zu verbessern.

 

Wo arbeitet man?

Beschäftigungsbetriebe:

Fertigungsmechaniker/innen finden Beschäftigung in der industriellen Serienfertigung der Metall- und Elektroindustrie oder anderer Branchen.

Arbeitsorte:

Fertigungsmechaniker/innen arbeiten in erster Linie in Fertigungs- und Montagehallen oder in Lagerräumen.

 

Worauf kommt es an?

Anforderungen:

  • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z. B. beim Montieren und genauen Einpassen der Bauteile)
  • Sorgfalt (z. B. beim Prüfen und Einstellen von Funktionen an Baugruppen oder kompletten Produkten)
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick (z. B. beim Warten der Maschinen, Werkzeuge und Systeme)
  • Gute körperliche Konstitution (z. B. Heben schwerer Bauteile oder längeres Arbeiten im Stehen)

Schulfächer:

  • Werken/Technik (z. B. zur Herstellung komplexer Maschinen und Geräte aus Baugruppen; technisches Zeichnen)
  • Mathematik (z. B. für die Berechnung der Maschineneinstellwerte)
  • Physik (z. B. beim Befestigen von Bauteilen, beim Anschließen von elektrischen Komponenten)

 

Was verdient man in der Ausbildung?

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:
1. Ausbildungsjahr: € 866 bis € 984
2. Ausbildungsjahr: € 918 bis € 1.035
3. Ausbildungsjahr: € 977 bis € 1.127

 

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen die Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.

 

Kurzinfo Fertigungsmechaniker/in

Berufstyp: Anerkannter Ausbildungsberuf
Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Lernorte: Betrieb und Berufsschule

 

Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) - Stand: Januar 2017

www.genau-mein-ding-pf.de ist eine Initiative von