Tina Schroth,

Oberflächenbeschichterin

IMO Oberflächentechnik GmbH

In der Ausbildung zum Oberflächenbeschichter erlernt man das Beschichten von Werkstoffen mittels chemischer und elektrochemischer Verfahren um technische Eigenschaften zu optimieren,  zum Beispiel das Verbessern der Korrosion- und Verschleißeigenschaften. Auch das Überprüfen der Schichtdicke und Haftfestigkeit spielt in meiner Ausbildung eine wichtige Rolle. In der Regel besucht man die Berufsschule an ein bis zwei Tagen in der Woche. So gestaltet sich die Ausbildung abwechslungsreich und man kann sich regelmäßig mit anderen Azubis austauschen. Das Arbeiten in einem Team und die Weiterbildungsmöglichkeiten waren meine Motivation, mich für diesen Beruf zu bewerben.

www.genau-mein-ding-pf.de ist eine Initiative von